Herzlich willkommen in der Evangelischen Kirchengemeinde Rietenau

Liebe Besucherinnen, liebe Besucher,

Unsere Kirche ist  tagsüber (ab ca. 8:3 0Uhr bis ca. 18:00 Uhr) für Stille und Gebet geöffnet, schauen sie doch einfach mal rein.

Gleich neben der Eingangstüre ist ein Buch ausgelegt, in welchem Sie Ihre Gedanken, Gebete und Wünsche festhalten können.


Ihre Evangelische Kirchengemeinde Rietenau

 

 

Wenn sie in der Kirche sind, schauen sie sich unser Altarkreuz mal genauer an,
es vereint in sich die Kreuzigung und die Auferstehung Christi.

Die Kelche, Christus hat sein Blut am Kreuz für uns vergossen.

Es fehlen die Nägel, Christus ist auferstanden.

Er hängt nicht schwer am Kreuz, seine Arme sind segnend ausgebreitet.

Termine und Veranstaltungen finden Sie hier.

Urlaubsvertretung Pfarrerin Zipperle

Pfarrerin Zipperle ist vom Montag 19.Oktober bis Sonntag 1. November in Urlaub

In pfarramtlichen oder seelsorglichen Angelegenheiten wenden sie sich bitte an Herrn Pfarrer Kaschler in Großaspach Tel: 07191/920254

Erntegabensammlung

Herzlichen Dank für die Erntedankgaben
Auch in diesem Jahr kommen die Erntedankgaben der Missionssschule in Unterweissach zugute.
Die Missionsschule ist eine Ausbildungsstätte für Jugendreferenten, Gemeindediakone, Prediger. Ihre gespendeten Erntedankgaben werden dort in der hauseigenen Küche verarbeitet. Finanziert wird die Missionsschule mehrheitlich aus Spenden. Allen Spendern noch einmal ein herzliches "Danke schön".

Moms in Prayer

Moms in Prayer in der Kirche

Moms in Prayer (Mip) ist eine weltweite Gebetsbewegung von Müttern, die für ihre Kinder und deren Schulen beten. Begonnen hat diese mit einer Mutter in Amerika, die jemanden suchte, mit dem sie gemeinsam für ihre Kinder beten konnte. Inzwischen gibt es Mip in über 140 Ländern!
Unsere Gruppe trifft sich seit über 15 Jahren wöchentlich für eine Stunde zum Gebet, natürlich mit wechselnder Besetzung (ändert sich durch Schulwechsel der Kinder oder berufliche Arbeitszeiten). Das gemeinsame Gebet für unsere Kinder, Gottes Wort, seine Zusagen und die Wunder, die wir erleben durch ihn, begeistern uns immer wieder!
Nach den Sommerferien haben wir wieder die Kirche angeboten bekommen. Dort können wir genügend Abstand halten und haben die nötige Ruhe, die zuhausemanchmal fehlt. Da auch wir uns über neue Gesichter freuen, möchten wir hierzu gerne einladen:
Donnerstags von 9.30-10.30h. 
Einfach mal reinschnuppern, dabei sein und ausprobieren! Unsere Gruppe besteht zurzeit aus 6 Müttern, wobei wir gerade aber meist zu dritt oder viert sind. Wir beten für die Conrad-Weiser-Schule und das Taus-Gymnasium. Wenn dein Kind woanders zur Schule oder noch in den Kindi geht, ist das kein Problem!

Gerne auch mal auf der Internetseite www.momsinprayer.de vorbeischauen, da gibt es alle Infos und ganz viel Ermutigendes….

Ansprechpartnerin: Natascha Weller, Trinkgasse 7, 71546 Aspach, Tel. 915717. Bei Fragen kannst du gerne anrufen!

Besuchsdienst in Zeiten von Corona

Leider treibt uns auch nach den Sommerferien die Pandemie weiter um. Mancherorts gibt es vereinzelt wieder mehr Infektionen und die Vorkehrungen und Maßnahmen müssen wieder verstärkt werden, auf der anderen Seite gibt es auch fast überall wieder Schritte zu mehr Normalität. Das macht die Gesamtlage schwierig und unübersichtlich.
Daher ist es leider noch immer nicht möglich, sorgenfrei und spontan Besuche bei unseren Jubilaren zu machen. Und so haben wir uns entschieden, den persönlichen vor Ort Besuchsdienst bis zu einer deutlichen Entspannung der Lage weiter auszusetzen.
 
Darum gilt nun bis auf Weiteres folgendes für den Besuchsdienst:
Zum Geburtstag werden wir den Jubilaren telefonisch gratulieren und einen Kartengruß in den Briefkasten einwerfen. Ein persönlicher Besuch soll noch nicht stattfinden.
Wenn Sie trotzdem einen persönlichen Besuch wünschen, können Sie sich jederzeit ans Pfarramt wenden. Ich komme auf Ihre Einladung hin gerne zu Besuch, gerne auch mit Mund-Nasen-Schutz oder auch im Freien auf dem Balkon oder im Garten.
                                               
Herzliche Grüße
Linda Lee Zipperle
              

  • Meldungen aus der Landeskirche

  • 24.10.20 | Gerd Häußler: Neuer Dekan in Heidenheim

    Der Stuttgarter Pfarrer Gerd Häußler (60) ist zum neuen Dekan des Kirchenbezirks Heidenheim gewählt worden. Er folgt voraussichtlich im Frühjahr 2021 auf Dr. Karl-Heinz Schlaudraff, der im Sommer nach 16 Jahren als Dekan in den Ruhestand gegangen ist.

    mehr

  • 22.10.20 | Trauer um badischen Alt-Bischof Fischer

    Der badische Alt-Landesbischof Ulrich Fischer ist am 21. Oktober gestorben. Landesbischof Frank Otfried July würdigt ihn als einen offenen und spontanen Menschen, der in der badischen Kirche und weit darüber hinaus in der EKD der Verkündigung des Evangeliums gedient habe.

    mehr

  • 19.10.20 | „Vor Gott und den Menschen“

    Wie kaum ein anderer Text hat das Stuttgarter Schuldbekenntnis die Nachkriegsgeschichte der EKD geprägt. In diesem Artikel setzt sich Bischof July mit Stärken und Schwächen des Bekenntnisses auseinander und beleuchtet, was aus der Beschäftigung mit dem Text heute noch zu lernen ist.

    mehr