Herzlich willkommen in der Evangelischen Kirchengemeinde Rietenau

Liebe Besucherinnen, liebe Besucher

Sie interessieren sich für die Evangelische Kirchengemeinde Rietenau oder für eine ihrer Gruppen?
Das freut uns!

 

Sie waren schon mal bei einer Veranstaltung hier oder sind von jemandem auf Konzerte, Lesungen, besondere Gottesdienste in unserer Kirche oder im Gemeindehaus aufmerksam gemacht worden und möchten mal (wieder) kommen?
Sie sind uns jederzeit herzlich willkommen!

 

Auf der Homepage finden Sie Informationen rund um unsere Kirchengemeinde, zu den Gruppen und Hinweise auf besondere Veranstaltungen.

 

Unsere Kirche ist tagsüber geöffnet, schauen sie doch einfach mal rein.

 

Nehmen sie sich etwas Zeit und schauen Sie sich das Altarkreuz genauer an, es vereinigt in sich Jesu Tod und seine Auferstehung.

 

Ihre Evangelische Kirchengemeinde Rietenau

Vakatur im Pfarramt

Pfarrerin Dorothee Gammel ist ab dem 14.09. im Urlaub. Der Urlaub geht in den Ruhestand über, deshalb gelten die Vakatur- Regelungen ab dem 14. September.

Für Anliegen, die Gemeindeleitung und Organisatorisches betreffen, ist der Kirchengemeinderat zuständig. Wenden Sie sich in solchen Fällen bitte an Peter Rapp, Tel. 01523/66 83 900.

Die pfarramtliche Geschäftsführung übernimmt während der Vakatur Pfr. Martin Kaschler, Tel. 920254.
Für Seelsorge und Beerdigungen sind die Kollegen des Distrikts „Mittleres Murrtal“ abwechselnd zuständig. Wer gerade dran ist, erfahren Sie bei Pfr. Kaschler.
Die Pfarrer und die Pfarrerin des Distrikts sind:
Mechthild Kraume (Erbstetten)
Hans- Christoph Werner (Burgstall)
Martin Kaschler (Großaspach)
Jürgen Rein (Allmersbach/ Kleinaspach)

Gottesdienste
werden von Pfarrerinnen und Pfarrern, Prädikantinnen und Prädikanten des Kirchenbezirks vertreten.

Für die Kinderkirche sind Eva Schlichenmeier und Pia Weller verantwortlich.
Das „Singen mit Kindern“ übernimmt Simone Alex- Kummer. Auch für die Organisation von Konzerten ist sie zuständig.

Die kirchlichen Nachrichten schreibt unsere Sekretärin Tabea Wagner. Wer etwas im „Blättle“ veröffentlichen möchte, sollte die Termine oder Artikel möglichst früh ans Gemeindebüro schicken, spätestens aber am Montagvormittag vor 10.00 Uhr! Was bis dahin nicht da ist, wird in der Woche nicht mehr veröffentlicht.

Gottesdienstbeginn während der Vakatur

Da es während der Vakatur immer wieder zu Doppeldiensten mit Großaspach kommt, hat der Kirchengemeinderat beschlossen, daß in der Vakturzeit grundsätzlich "vorgeläutet" wird.

Die Glocken beginnen bereits 8 Minuten vor der angegebenen Gottesdienstzeit zu läuten.

Verabschiedung von Pfarrerin Dorothee Gammel

Den letzten Gottesdienst in ihrer Dienstzeit hielt Dorothee Gammel am 8. Oktober um 18.00 Uhr in unserer St. Ulrich Kirche. Der Chor brachte sich mit 3 Werken ein – klar, dass Dorothee Gammel auch hier nochmal selbst mitgesungen hat. Ihre Predigt und der sehr gute Besuch wurden von Dekan Braun bei seiner Ansprache aufgegriffen. Er würdigte ihre Person, ihren Dienst und die Zusammenarbeit mit Pfarrerin Gammel, und verabschiedete sie mit einer Segnung in den Ruhestand. Auch dankte er Dieter Knoll für seinen Einsatz als Prädikant und darüber hinaus. Eine Überraschung für Dorothee Gammel war der Auftritt der „Sing-Kinder“: Aus „dem Nichts“ – der Sakristei – tauchten sie nach der Ankündigung auf und sangen Frau Gammel zu: „Einfach spitze, dass du da warst“.

Unmittelbar nach dem Gottesdienst ging es in die Musikhalle des Musikvereins Rietenau – herzlichen Dank auch an dieser Stelle, dass wir mit der Verabschiedungsfeier hier Gast sein durften. Der Musikverein empfing uns mit 2 Werken – einfach klasse – danke!
Nach dem folgenden Sektempfang, sowie Stärkung durch belegte Brötchen und Getränke bei regen Gesprächen, ging es mit dem Programm weiter. Verschiedene Beiträge und Grußworte, Gesangseinlagen und viele persönliche Ansprachen würdigten auch hier nochmal Dorothee Gammel und Dieter Knoll: Pfarrerin Kraume für die Pfarrer im Kirchendistrikt, Herr Sorg für die Rietenauer Vereine, Herren Kocher, Wagner und Rapp als gewählte Vorsitzende des Kirchengemeinderats in Pfarrerin Gammels hiesiger Dienstzeit, Frau Butsch für die Theatergruppe Rietenau, der Arbeitskreis Südafrika des Kirchenbezirks, der Kirchenchor.
Pfarrerin Gammel hielt einen Rückblick und machte der Kirchengemeinde und Rietenau insgesamt Mut für die Zukunft. Wir wünschen Dorothee Gammel und Dieter Knoll alles Gute, Gottes Segen und Bewahrung und eine schöne Zeit in Schwäbisch Hall!
Und nochmal herzlichen Dank an den Musikverein, der uns auch tatkräftig unterstützt hat. Eine kleine Bildnachlese wird es im nächsten „Blättle“ geben und insbesondere auf unserer Homepage.

Hier geht es zu den Bildern

  • Meldungen aus der Landeskirche

  • Der letzte Lebensweg

    Die meisten Menschen wünschen sich, dass sie bis an ihr Lebensende in ihren eigenen vier Wänden leben können. Doch häufig ist der letzte Wohnort nicht die eigene Wohnung, sondern ein Senioren- oder Pflegeheim. Pfarrerin Carola Münd aus Stuttgart-Botnang ist seit vielen Jahren in der Altenheimseelsorge tätig. Sie tritt für eine Kultur des Abschieds bereits im Alltag eines Heims ein. Was darunter zu verstehen ist, erläutert sie im Interview mit Ute Dilg.

    mehr

  • Gott als Ursprung aller Liebe

    Zum heutigen Buß- und Bettag hat sich Pfarrer Dr. Peter Haigis darüber Gedanken gemacht, wie das Leben gut werden kann. Er kommt zu dem Ergebnis, dass die Liebe eine elementare Rolle dabei spielt.

    mehr

  • Aufruf zu mehr Anteilnahme

    Was bedeutet es, fliehen zu müssen? Der chinesische Künstler und Regisseur Ai Weiwei bringt in seinem Film „Human Flow" den Zuschauern Einzelschicksale von Flüchtlingen näher. „Die Bilder der Menschen auf der Flucht gehen unter die Haut", sagt Diakoniechef Oberkirchenrat Dieter Kaufmann. Diakonie und Kirche setzen sich weiterhin für Flüchtlinge ein.

    mehr